Das Musiknetzwerk

Danke 2017, Hallo 2018!

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Unser Toys2Masters-Sieger 2015 TIL unterschrieb seinen ersten Plattenvertrag bei Universal, wir haben mit Attic. einen neuen, mehr als würdigen T2M-Sieger gefunden, wir durften zahlreiche Konzerte und Workshops veranstalten, mit der RPZ Talent Base und dem RPZ Showcase konnten wir u.a. gleich zwei neue Projekte ins Leben rufen. Bevor wir uns nun jedoch in die Planungen und Vorbereitungen für 2018 stürzen, möchten wir doch kurz innehalten, um uns zu bedanken. Tausend Dank an alle Bands und Künstler, die wir auf unseren Bühnen im RPZ Bonn und auch bei Toys2Masters erleben durften. Danke an alle Sponsoren, Partner, Helfer und Ehrenamtlichen, die uns und euch unterstützt haben. Nicht zu vergessen gebührt auch der Stadt Bonn, die uns seit Jahren unterstützt, ein herzliches Dankeschön.

Dennoch können wir es kaum erwarten mit euch ins neue Jahr zu starten. Ihr habt Bock auf ein exklusives Coachingprogramm und die Chance auf Preise im Gesamtwert von 40.000,- €? Dann meldet euch jetzt für Toys2Masters 2018 hier an. Oder vielleicht doch ein Gig im RPZ Bonn? Dann schreibt uns über unser Kontakformular.

So oder so, wir freuen uns auf euch! ♥

Attic. rasiert im Toys2Masters Final Level!

„Wir werden einfach heftigst abrasieren!“, kündigt Gitarrist Viktor scherzend den Auftritt seiner Band Attic. im Finale des Toys2Masters-Bandcontest an. Dass sich diese Ansage bewahrheitet, ahnen er und seine Bandkollegen zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Jetzt wissen wir: Attic. räumt ab wie bisher keine andere Toys2Masters Band. Vor über 1200 jubelnden Zuschauern wird das Quartett zum diesjährigen Sieger gekürt und räumt auch weiter auf ganzer Linie ab. Mit ihrem einzigartigen Sound erspielten sich die Bonner neben zahlreichen Sachpreisen u.a. eine CD-Produktion im Tonstudio KölnBonn inkl. 1.000 gepresster CD’s, ein professionelles Fotoshooting von SuiXe Productions sowie Merchandising von MonsterMerch. Auch die Einzelleistungen der jungen Musiker überzeugte die hochkarätige Fachjury über die gesamten Runden.
Die Special Artist Awards für den besten Gitarristen, den herausragendsten Schlagzeuger, den talentiertesten Bassisten sowie der Preis für die überzeugendste Performance gingen an Attic., zusammen mit SpiegelBild, die knapp hinter ELIA den dritten Rang belegten.

Platz 4 ging an das Trio The Ride aus Maastricht vor der Indie-Metal-Formation BKN und der Metalcore-Band Systematic Disruption aus St. Augustin.

Der Master Of Songs ging an die im Halbfinale ausgeschiedene Folk-Acoustic-Combo Trust In Harmony.

In unserer Bildergalerie und auf unserem Youtube Channel könnt ihr den gesamten Abend nochmal Revue passieren lassen.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Finalisten, unserer Jury, den zahlreichen Sponsoren, allen Mitwirkenden, Helfern und natürlich der Stadt Bonn bedanken.

Falls ihr auch mal auf der Bühne des Brückenforums stehen wollt, könnt ihr euch mit nur wenigen Klicks hier für die kommende Ausgabe HIER anmelden.