<We_can_help/>

What are you looking for?

Das Musiknetzwerk präsentiert

14.01.2021 – RPZ Showcase #19

Beginn: 19.30 Uhr I Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt frei!

Acts: Bloodflowers | NANOBEAT | Stromkasten | Tropica

Beim RPZ Showcase erhalten bisher unbekannte, frische Acts die Chance sich auf unserer Bühne zu präsentieren.
Du bist ein junger Nachwuchskünstler oder Teil einer Newcomerband und gehörst auf die Bühne? Dann bewirb dich unter Konzerte bei uns.

Wir freuen uns auf deinen Gig bei uns!

 

Bloodflowers: Die Blood?owers sind eine junge Indie-Band aus Düsseldorf, deren Ästhetik sich an Nostalgie und traumhaften Atmosphären bedient. Musikalisch greifen detailreiche introspektive Klangwelten oft nahtlos in tanzbare Aus?üge durch Genres und Emotionen. Die Groovesektion aus Drums Tarek und Bass Stefan pulsiert mit eingängigen Rhythmen als kräftiges Gerüst unter einer bunten Sommerdecke aus Harmonie, oft triefend mit Effekten. So verarbeiten die Blood?owers schwere wie leichte Themen lyrisch, wie auch melodisch über Duette, Solis und ein lebendiges Zusammenspie aus Felix und Nadias Gitarre und Gesang. Mit ein?ussreichen Stilen wie Indie, Surf-Psychedelic und Alternative schreibt die Düsseldorfer Band an ihren Alben und spielt in der Umgebung einige Konzerte.

 

 

NANOBEAT: Die im Bonn/Rhein Sieg Kreis ansässige Band NANOBEAT wurde von dem kurdischstämmigen Schlagzeuger und Musikproduzenten Hemin Derya gegründet. Mit NANOBEAT hat er einen eigenen Musikstyle geprägt: den NANOBEAT Style. NANOBEAT verbindet die verschiedensten musikalischen Stilrichtungen wie Rock, Pop, World, Jazz und Klassikelemente und verschmelzt sie zu einem neuen Klangerlebnis. In NANOBEAT treffen Musiker verschiedener Nationalitäten und kulturellem Background aufeinander.
NANOBEAT ist eine echte Symbiose von traditioneller kurdischer und orientalischer Musik mit Elementen der internationalen Rock und Pop Musik. Es hört sich an wie eine Mischung aus Rage Against the Machine, Red Hot Chili Peppers und Amy Winehouse mit einem Hauch Oriental.

 

 

STROMKASTEN ist eine vierköpfige instrumentale Rockband aus Köln, welche im Jahr 2012 gegründet wurde. Nach diversen Umbrüchen spielen die vier Musiker aus Köln und Umland, Luxemburg und Italien, seit Anfang 2016 in der aktuellen Besetzung.

Etwas, was sich jedoch nie geändert hat, ist der Hang zur rein instrumentalen Musik. Beeinflusst durch zahllose Bands, die sich quer durch alle Genres von Punkrock über Singer-Songwriter bis hin zu Stoner, Math- und Postrock ziehen, liegt der musikalische Fokus der Band auf ab und an vertrakten, sich abwechselnden Gitarrenriffs, in Kombination mit treibendem Bass und Schlagzeug. Auch der Einsatz von diversen Effekten wie Delay, Reverb, verschiedenen Modulationen sowie Sprachsamples verpasst STROMKASTEN ihren Sound. Die erste EP LANDMARK ist in Eigenregie im Dezember 2016 aufgenommen und im März folgenden Jahres veröffentlicht worden. Im Juni 2018 erschien die zweite EP LAYERS AND PATTERNS, welche ebenfalls im Proberaum aufgenommen wurde. Anfang 2020 haben STROMKASTEN die Arbeiten an ihrem ersten Album DIGITAL NA[T]IVE begonnen, welches am 28. August 2020 digital erscheinen wird. Zudem wird das Album Ende September auf Vinyl veröffentlicht.

 

Tropica sind die funf Psychadelic-Musketiere aus Deutschland. Sie sind verliebt in den Klang ihrer musikalischen Idole aus den letzten Jahrzehnten und verbinden den Kosmos der experimentellen Musik der 70er mit Strukturen moderner Popmusik. Insbesondere die Schonheit der Vielfalt uberrascht im Songrwriting. “Charmante Lo-Fi Grooves in Liaison mit tragenden Synthie- Klangen und ein wenig Kraut. Lovely Psychedelic Vibes die an heißen Tagen bei einer Fahrt in bunten Cabriolets zum Arme hochschwingen und Seele schutteln einladen” Im Sommer 2018 arrangierte das Quintett aus alten Ideen und intensiven Jamsessions neue Songs. Ein kleines Festival in der Nahe von Koln war dann die Geburtsstunde von Tropica. Nach ihrer erste Live-Show unter einem magischen Sternenhimmel war fur Jeden klar, dass diese Band etwas besonderes ist. In den folgenden Monaten produzierten die funf ihre erste EP “On a Rainbow”, welche im September 2019 auf dem ‘Indie Manege Festival’ vorgestellt und verofentlicht wurde.